Freiwillige Feuerwehr

Wehrführer: Andreas Kaufmann 0160/96628834

Zur Zeit zählt die Freiwillige Feuerwehr Lünebach 31 aktive Kameraden mit einem Altersdurchschnitt von ca. 30 Jahren, 6 Alterskameraden und 151 inaktive Mitglieder.

Dabei hat sie eine lange Tradition, denn im Jahr 1858 wurde die Feuerwehr erstmals im Protokoll einer Gemeinderatssitzung erwähnt. Im Jahr 1922/23 wurde sie durch Wehrführer Michael Becker neugegründet. Aus den Anfangsjahren der Lünebacher Feuerwehr sind einige Eckdaten bekannt:

  • 1858: Erstmalige urkundliche Erwähnung
  • 1900: Schlimmes Feuer zerstört 14 strohgedeckte Häuser
  • 1922: Neugründung der Feuerwehr
  • 1923: Ein zweirädriger Handkarren mit Wasserfass und einer Handdruckpumpe wird angeschafft
  • 1928: Großfeuer zerstört Mühle Schröder (Welschmühle)
  • 1961: Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses mit Räumlichkeiten für Geräte der Feuerwehr
  • 1963: Amts-Feuerwehrtag anlässlich des 40 jährigen Bestehens
  • 1965: Ein Mannschaftswagen Opel 1,9to wird in Dienst genommen
  • 1982: Ausrichtung des VG–Feuerwehrtages
  • 1989: Löschgruppen Fahrzeug LF 8 auf Mercedes-Benz Fahrgestell wird angeschafft
  • 1999: Großbrand Strickscheid Scholzenhof
  • 2006: Einweihung des neuen Feuerwehr Gerätehauses / VG–Feuerwehrtag

Auch die meisten Wehrführer sind bekannt:

  • 1923: Michael Becker
  • 1925: Josef Balter Josef
  • 1931: Johann Tholl Johann
  • 1973: Jakob Becher
  • 1976: Werner Dennenwaldt
  • 1981: Klaus Lehmann Klaus
  • 2002: Engelbert Propson
  • 2011: Andreas Kaufmann

Nicht nur alarmierte Einsätze gehören zum Aufgabengebiet der Freiwilligen Feuerwehr, tatsächlich machen diese den kleinsten Teil ihrer Aufgabe aus. Im Jahr 2011 verrichtete die Feuerwehr insgesamt 103 Hilfeleistungen im Auftrag der Gemeinde:

(Alarmierte) Einsätze7
Information und Ausbildung29
Lehrgänge12
Übungen16
Veranstaltungen39

Dazu kommen ehrenamtliche Tätigkeiten wie die Begleitung von Prozessionen der Gemeinde, das Aufstellen des Maibaums, der St. Martinsumzug und Hilfe beim „Lustigen Prümtal“. Die Feuerwehr unterstützt auch die übrigen Lünebacher Vereine – seien es die Lingeber Kauzekääp an der Kappensitzung und am Rosenmontag, der Musikverein beim Inselfest oder der Sportverein beim Zeltaufbau für’s Sportfest. Daneben leistet sie Jugendarbeit im Kindergarten und früher auch in der Grundschule Lünebach.

(Quelle: Präsentation anlässlich des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“ im Jahr 2009. Zahlen im Jahr 2011 aktualisiert)



Seiten und Artikel aus der Kategorie „Feuerwehr“:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.